Wimpern ankleben

Künstliche Wimpern sind ein fester Bestandteil eines dramatischen Augen-Make-Ups und in allen Größen, Formen und Farben erhältlich. Am häufigsten werden lange Vollband Wimpern für typische Diven und Lolita Charaktere verwendet. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie ihr euch Kunstwimpern selbst ankleben könnt.

Das braucht ihr:

  • 1 Paar Kunstwimpern
  • Wimpernkleber
  • Wimpernzange
  • Wattestäbchen
  • Schwarzer Eyeliner
  • Schwarze Wimperntusche
  • Schere

Als erstes bringt ihr mit einer Wimpernzange mehr Schwung in eure natürlichen und ungeschminkten Wimpern. Wärmt die Zange vorher kurz mit einem Föhn an, dadurch lassen sich die Wimpern leichter formen (Abb. 1).

1NE6YoSBQYF4KI

Tipp: Wenn ihr noch nicht so viel Übung beim Wimpern ankleben habt, empfiehlt es sich, Lidschatten und anderes Augen-Make-Up erst zum Schluss aufzutragen!

 Nehmt die künstlichen Wimpern vorsichtig aus der Verpackung. Fasst die Wimpern immer am Ansatz, also am Band an, damit ihr keine Härchen versehendlich abreißt oder umknickt. Haltet die künstlichen Wimpern testweise an euer Auge. Ist das Band zu lang, trimmt es mit einer Schere auf die gewünschte Länge (Abb. 2 und 3).

Ist das Wimpernband zu steif, um sich an euer Augenlid anzuschmiegen, fasst es bei den Enden, biegt das Band durch und bewegt es ein paar Mal hin und her. Nach dieser "Wimperngymnastik" lässt sich das Band besser an euer Auge anpassen und löst sich später nicht so leicht ab (Abb. 4).

2TdvKThCaH23XF

Tragt eine dünne Schicht Wimpernkleber auf der Unterseite des Wimpernkranzes auf und pustet leicht, um den Kleber etwas antrocknen zu lassen. Bei Wimpernkleber gilt: Weniger ist mehr! Zu viel Wimpernkleber hält schlechter und sorgt ffür ein unsauberes Ergebnis. Außerdem empfiehlt es sich, nicht am Produkt zu sparen, da günstige Kleber meist weniger Hautverträglich und widerstandsfähig sind (Abb. 5 und 6).

3GAivAK8vJxnGw

Schließt das Auge halb und setzt das Wimpernband auf das Lid, so knapp wie möglich über dem natürlichen Wimernrand. Beginnt dabei um Augeninnenwinkel und arbeitet euch nach außen vor. Verzweifelt nicht, wenn es beim ersten Mal nicht klappt. Wenn ihr mit der Position der künstlichen Wimpern zufrieden seid, drückt diese vorsichtig mit den Fingern oder einem Wattestäbchens fest. Entfernt den überschüssigen Wimpernkleber mit dem Wattestäbchen. Haltet das Auge für zwei bis drei Minuten geschlossen, bis der Kleber getrocknet ist (Abb. 7 und 8).

4QAy2BQpvtY5zk

Sobald der Kleber getrocknet ist, verdichtet ihr den Ansatz eurer künstlichen und natürlichen Wimpern mit einem Lidstrich. Wenn ihr darin Übung habt, erzielt ihr mit einerm flüssigen oder Gel-Eyeliner das beste Ergebnis (Abb. 9).

5jw5lw7NQy3XDc

Tuscht eure Wimpern wie gewohnt. Wenn ihr die echten und künstlichen Wimpern zusammen kämmt, erzielt ihr ein natürlicheres Ergebnis. Um Klümpchen zu vermeiden, hilft eine Wimpernbürste (Abb. 10).

6ew74mS6QSIP9N

Tipp: Künstliche Wimpern lassen sich öfter verwenden, wenn ihr diese nach dem Abnehmen in Reinigungsalkohol einweicht und den Kleber vorsichtig abzieht.

Eurem Fotoshooting oder Conbesuch steht nun nichts mehr im Wege und ihr könnt mit einem fantastischen Make-Up losziehen!

7oQsaJP8MZftHi

Tags: Make-Up

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Wimpern Wimpern
4,00 € *